Koordinaten Sternwarte

51°25'40'' Nord / 7°44'51'' Ost

Aktuelle Seite: HomeHistorie

Historie

07.01.1965
Vereinsgründung infolge VHS-Kurs, Vorsitz Studienrat Dr. Theodor Lentze.

Sommer 1965
Beginn der Umbauarbeiten an dem ehemaligen Flakbunker aus dem zweiten Weltkrieg.

Mai 1966
Der Flakbunker mitsamt Grundstück geht in den Besitz des Vereins über.

Sept. 1966
Stromanschluss an die Sternwarte

1968
Zufahrtsweg wird befestigt und Umzäunung des Geländes installiert.

30.05.1968
Tod des 1. Vorsitzenden Studienrat Dr. Lentze. Danach wird Dr. Traugott Schulze zum 1. Vorsitzenden gewählt.

17.11.1970
Einbruch in die Sternwarte Mai 1970 "First Light" für den selbstgebauten Koronograghen

März 1973
Tod von Dr. Traugott Schulze. Norbert Kirchhoff übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

09.09.1990
Die Sternfreunde veranstalten einen "Tag deroffenen Tür" aufgrund des 25 jährigen Bestehens.

September 1996
Erster Spatenstich für ein neues Gebäude mit Schiebedach, in dem ein 14-Zoll-Newton Platz finden soll.

16.09.1998
Einweihungsfeier für das neue Gebäude, mit hohem Besuch, unter anderem Bürgermeister Düppe, Baudezernent Velte und Stadtkämmerer Hamer.

Termine aktuell

Mitgliedsbereich

Mondphasen

Moon phase
Phase:
Neumond

Ausleuchtung:
0%

Alter:
29 Tage

Distanz:
400,627 Km

Zeit:
05:16:14 CET

Datum:
11-18-2017

by psdn.net
Zum Seitenanfang UA-10744156-1