Koordinaten Sternwarte

51°25'40'' Nord / 7°44'51'' Ost

Aktuelle Seite: HomePlanetenwegDer Saturn

Planetenweg Menden - Der Saturn

 

Mit seinen markanten Ringen ist der Saturn – außer unserer Erde – der Star am Nachthimmel und vielleicht der eindrucksvollste Planet in unserem Sonnensystem. Er ist der zweitgrößte Planet und - wie Jupiter - ist auch er eine riesige Gaskugel.

Obwohl er 1,4 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt ist, könnt ihr ihn in sternklaren Nächten mit bloßem Auge am Nachthimmel entdecken. Mit einem Fernrohr mit 20-facher Vergrößerung könnt ihr sogar seine Ringe sehen.

Wenn ihr jetzt auf Saturn wäret, würdet ihr unsere Sonne leicht entdecken können. Trotz der riesigen Entfernung würde sie heller am Himmel stehen als unser Vollmond. Dreht euch doch einmal um und schaut zurück zur Sonne auf unserem Planetenweg.

Auch der Saturn dreht sich um sich selbst. Ein Saturn-Tag dauert nur 10,4 Stunden. Wenn ihr abends ins Bett gehen würdet, müsstet ihr nur drei Stunden schlafen und dann wäre schon wieder Tag!

Weil aber der Saturn so weit von der Sonne entfernt ist, dauert ein Umlauf um die Sonne fast 30 Erdenjahre, obwohl er 30 Mal schneller fliegt als ein Düsenjäger. Und weil er so weit von der Sonne entfernt ist, ist es dort auch sehr kalt. -140°C! Das ist eine Temperatur, die es bei uns auf der Erde in der Natur gar nicht gibt.

Der Saturn ist ähnlich aufgebaut wie der Jupiter. Die obere Schicht besteht fast nur aus Wasserstoff und ein wenig Helium. Etwas weiter unter der Oberfläche wird der Wasserstoff wegen des hohen Drucks und der hohen Temperatur flüssig. Wir könnten also nicht einfach mit einer Raumsonde durch die Wasserstoffwolken ins Zentrum des Planeten fliegen, weil unsere Sonde unweigerlich platt gedrückt würde.

Der Kern des Planeten besteht aus einem Gesteinskern aus Eis und Silikat, der 16 Mal so groß ist wie unsere Erde. Hier herrschen Temperaturen von 12.000 °C. Dadurch strahlt der Saturn doppelt so viel Wärme ab, wie er von der Sonne empfängt.

Der Saturn hat aber noch eine Besonderheit. Seine mittlere Dichte ist mit 0,7 g/cm³ kleiner als die von Wasser. Wenn es also irgendwo einen Ozean gäbe, der groß genug wäre, könnte der Saturn auf ihm wie ein Schiff schwimmen! Leider könnt ihr das nicht ausprobieren, weil kein Ozean groß genug ist.

Den Saturn umgeben 62 Monde. Der größte von ihnen trägt den Namen „Titan“. Er ist größer als der Merkur und beinahe halb so groß wie unsere Erde. Wenn ihr wollt, lauft zurück zu Merkur und schaut ihn euch noch mal an.

Die Saturn-Ringe bestehen aus vielen Millionen von Eis- und Gesteinsbrocken. Dies sind wahrscheinlich die Überreste eines Saturn-Mondes, der vor Milliarden Jahren dem Saturn ein bisschen zu nahe gekommen ist und von dessen Schwerkraft auseinandergerissen wurde. Ständig fliegen irgendwelche Teile herum – es ist ein bisschen so wie in eurem Kinderzimmer.

So schön, wie der Saturn auch anzusehen ist, es wäre sicher sehr ungemütlich, dort Ferien zu machen. Nicht nur, dass es dort sehr kalt ist und man keinen festen Boden unter den Füßen hat, es toben dort auch Stürme mit über 1.000 km/h, und Tag und Nacht im engen Raumanzug zu stecken macht euch sicher auch keinen Spaß.

Die Daten des Sonnensystems als PDF-Datei

Text: Werner Velte / Grafische Gestaltung: Robert R. Perdok, Bildnachweis: NASA / JPL-Caltech / ESA / Robert R. Perdok

Termine aktuell

Mitgliedsbereich

Mondphasen

Moon phase
Phase:
abnehmend

Ausleuchtung:
1%

Alter:
28 Tage

Distanz:
365,669 Km

Zeit:
12:48:09 CEST

Datum:
07-22-2017

by psdn.net
Zum Seitenanfang UA-10744156-1